Flüge am Titicacasee II, Copacabana

 

grafik_inca grafik_inca Der 3850 m hoch gelegene Titicacasee, in dessen Nähe Tiahuanaco- und Inka-Kultur ihren Anfang nahmen, ist zwar nicht viel tiefer, dafür aber 13 mal so gross wie unser heimischer Bodensee, was ihn zum grössten See Südamerikas macht. Diese grosse Wasserfläche sorgt, im Kontrast zur sonstigen weiten Hochebene mit ihren vielen Windrichtungswechseln, für einen gleichmässigen Wind. Der Wallfahrtsort Copacabana bietet ein sehr schönes Fluggebiet, sogar mit Fahrmöglichkeit bis zum Startplatz für Bequeme. Der gleichmässige Wind vom Titicacasee ermöglicht endlos langes Soaren am Hang. Mit Thermik auch 100 - 200 m Startüberhöhung, Streckenflüge eher weniger. Landung direkt an der Uferpromenade.

 

 

Cathedrale von Copacabana mit Starthügel im Hintergrund. Die Cathedrale ist die wichtigste Boliviens. Jedes Wochenende kommen zig neu zugelassene Autos, hochzeitsartig geschmückt hier her, um sich den Segen der Kirche abzuholen. Aufstieg zum Antennenhügel zu Fuss oder hintenherum mit dem Auto.

 

Blick zurück zum Startplatz

 

Die Weite des Sees...

 

Ausflug über Copacabana

 

----------------------------------------------- Mit dem Gleitschirm über den Inka-Straßen -----------------------------------------------