Fliegen in Ecuador

 

 

Ecuador. Im Gegensatz zu Faltungsgebirgen wie den Alpen, oder die Anden Perus, ist die Geografie der Anden Ecuadors in weiten Teilen denkbar einfach: Ein Hochplateau von 2300-3000 m aus dem in regelmässigen Abständen spitze Vulkankegel herausragen, weswegen Alexander von Humboldt auch der alten Inkastrasse die Ecuador von Norden nach Süden durchmass und die heute die Panamericana bildet, den Namen "Strasse der Vulkane" verpasste. Ein Name, der bis heute hängengeblieben ist. Einen ersten Eindruck hiervon gewinnt man beim Betrachten der topografischen Karte (siehe auch Wikipedia Liste der Vulkane Ecuadors). Fliegen in den Hochanden Ecuadors ist daher nirgendwo eine leichte Angelegenheit, da die offengelegene Hochebene von starken Winden heimgesucht wird. Die herausragenden Vulkane sind daher nicht immer die besten Flugberge. Auch an guten Flugtagen kann man nahezu stets mit einem Südostwind von 40 km/h und mehr auf 4000 m rechnen und es ist niemals wolkenlos. In den Bergen auch ausserhalb der Regenzeit (Dez.-April) oft Niederschlag, da jeder Vulkan sein eigenes Wetter hat. Dennoch liegt der Reiz der Flüge von den Vulkanen natürlich in der exotischen Schönheit dieser Berge und ungewohnt weiten freien Sicht in die Täler nach allen Richtungen.

Von den tiefergelegenen, geschützten Orte, die ebenfalls sehr schön zum Fliegen sind ist das meistbesuchte wohl Puengasi, am Stadtrand von Quito. Das vielleicht beste Fluggebiet im Inland ist die ruhigere Gegend um Ibarra, im Norden Ecuadors. Im Süden ist "La Troncal" zu erwähnen (Kontakt, Jorge Mora) wo ebenfalls bereits Wettkämpfe stattfanden. Insbesondre aber gibt es viele sehr schöne Flugmöglichkeiten an der Küste, wie Camarones, Crucita und Canoa, wo man stundelang mit diversen Seevögeln herumsegeln kann.

Eine angenehme Folge der übersichtlichen Geografie ist die verhältnismässig leichte Erreichbarkeit der Flugberge, im Gegensatz zur Unzugänglichkeit mancher Täler Perus.

Hilfreiche emails:
Jorge Mora Araña, Pilot und Guide in Quito georgedepor@yahoo.es, web:Parapente Guayaquil
Enrique Castro, escuela Pichincha in Quito:   parapent@uio.satnet.net
Henry Leduc, Aero Pasión in Quito henri@aeropasion.net, web:Aero Pasión.
Jorge Duque, flyecuador in Ibarra jorge@flyecuador.com.ec, web:flyecuador, Tel: (+59) 032 695 12 9 .

 


----------------------------------------------- Mit dem Gleitschirm über den Inka-Straßen -----------------------------------------------