Fliegen in Ibarra, Flug vom Vulkan Imbabura

 

grafik_inca grafik_inca Die Stadt Ibarra und Umgebung bildet ein beliebtes Fluggebiet, auch für die Flugschulen aus Quito. Es gibt gute einheimische Piloten, die einen sehr nett hier einweisen.

Kontakt: Jorge Duque, flyecuador in Ibarra flyecuador@yahoo.com.

Laguna Yahuarcocha

( Quechua: yahuar = Blut, cocha = See, der Name geht, so vermuten Archäologen, auf die brutale Kriegsführung der Inka gegen die ansässigen Bewohner des Landes zurück), Blick vom Startplatz, im Hintergrund Ibarra. Mit seinen umliegenden Huegeln ein ideales Gleitschirmgelaende, immer thermisch, selten starkwindig, ueber dem See können diverse Manoever ausprobiert werden, weswegen die Quiteños dieses Gebiet auch für Schulungen nutzen. Streckenflüge sind möglich, aber nicht leicht, Jorge Duque sagt das ca 30 km das längste war.

Gegenüber in den Wolken der nicht mehr aktive Vulkan Imbabura, der höchste Berg der Gegend hier.

 

Vulkan Imbabura (links) und der Schneegipfel des Cayambe (rechts) betrachtet von Nordosten, während einer Tour zum Cotacachi.

Mit Santiago Duque im Mai 2003 Aufstieg zum Imbabura. Ab 3800 wurden Wind und Wolken zu arg und wir suchten einen Startplatz. Das übliche Problem der Vulkanfliegerei in Ecuador: sehr ausgesetzte einzelne Gipfel, so dass sich hohe Windgeschwindigkeiten bilden..

 

Ein langer Abwärtsflug Ibarra entgegen, sehr ruhig sobald man ein paar Meter weg ist vom Vulkan. Der Hügel rechts hinter der Stadt ist der bevorzugte Startplatz der lokalen Piloten. Am Vortag hatten wir einen schönen Thermikflug von dort gestartet. Links neben dem Fuss ist bereits die Startbahn des lokalen Flughafens sichtbar.

 

Endlich mal ein ausreichend langer Landeplatz. Mit perfekter Landevolte, dem Tower froehlich zuwinkend. Der Flughafen ist nur sehr selten in Benutzung. Santiago ist noch in der Luft. Geradeaus, in Richtung der Landebahn, der Imbabura, unser Startplatz an der linken Flanke ist bereits in den Wolken.

 

 

----------------------------------------------- Mit dem Gleitschirm über den Inka-Straßen -----------------------------------------------