Lago de Junin

 

grafik_inca grafik_inca Der Junin See, auch Chinchaycocha, nördlicher See genannt, ist Perus zweitgrösster See. Er ist zwar ungefähr so gross wie unser heimischer Bodensee, jedoch von nur geringer Tiefe 12 m. Da er in einer weiten, von Hügeln umsäumten Ebene auf 4082 m Höhe liegt, könnte eventuell als Fluggebiet taugen. Ich bestieg nahe Caruamayo (quetch. fernes Wasser) einen dieser Hügel, Wind jedoch sehr unregelmässig und Hauptwindrichtung ist Ost. Vielleicht auf der gegenüberliegenden Seeseite besser. Der Nachmittag war dann doch noch interessant, da mir ein Einheimischer einen der dort lebenden bedrohten 30 cm grossen Riesenfrösche (Batrachophrynus macrostomus) zeigte...

 

 


----------------------------------------------- Mit dem Gleitschirm über den Inka-Straßen -----------------------------------------------